• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

ÖMS & StBV U16: Jungbullen gewinnen souverän

Die Teamsportakademiespieler hatten am Wochenende 8. und 9. Dezember einen vollen Terminkalender mit einem ÖMS Spiel gegen Traiskirchen am Samstag und dem STBV Spiel gegen Fürstenfeld am Sonntag. Beide Spiele wurden klar gewonnen!

nwk20181209 bb1

Samstag 8.12. ÖMS vs. Traiskrichen:
Die Jungbullen starteten mit einem 8-0 Run. Erst nach einem Timeout konnten die Gegner Punkte anschreiben. Durch aggressives Pressing gelang es den Bullen immer wieder schnelle Fastbreaks abzuschließen. Das erste Viertel ging mit 28:13 an die Kapfenberger.
Das zweite Viertel gestaltete sich etwas ausgeglichener, wobei die Gäste nie in Reichweite eines Ausgleichs kamen. Halbzeitstand von 50:28.
Im dritten Spielabschnitt war man auf Seiten der Bulls viel konzentrierter und ließ dem Gegner wenig Chancen. Punkt um Punkt wuchs der Vorsprung der Hausherren. Im letzten Spielabschnitt gelangen den Gästen immer mehr Würfe aus der Distanz, jedoch spielentscheidende Wirkung und so schlugen die jungen Bullen Traiskirchen klar mit 109:60

NWM Kapfenberg bulls U16 – LZ Traiskirchen Lions        109:60 (28:13/50:28/79:39)

Sonntag 9.12. StBV vs. Fürstenfeld:
Tags darauf mussten die Teamsportler wieder in das Trikot schlüpfen und gegen Fürstenfeld in der steirischen Meisterschaft antreten. Das erste Viertel gestaltete sich mehr als einseitig, da der Gegner den Ball kaum über die Mittellinie bekam. Durch hervorragende Teamdefense gelang es den Bullen keinen einzigen Punkt im Viertel zu zu lassen und scorten 49 Punkte!
Ab dem zweiten Viertel hatten die Kapfenberger nur mehr 1 Dribbling pro Spieler zur Verfügung (Sonderaufgabe vom Coach) und taten sich ein wenig schwerer. Jedoch konnten die Gäste aus Fürstenfeld diese Situation nicht ausnutzen und beide Teams gingen mit trotzdem 76:4 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit durften unsere Teamsportakademiespieler gar kein Dribbling mehr machen. Die jungen Bullen trainierten ihr Passspiel, machten ihre Laufwege hervorragend und beendeten das Spiel mit dem Gesamtscore von 137:13.

NWM Kapfenberg bulls U16 – BSC Fürstenfeld                137:13

nwk20181209 bb2

Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Sascha Sander

ÖMS U16: knappe Heimniederlage vs. Klagenfurt

Am Samstag 24. November fand das U16-Spiel NWM Kapfenberg Bulls gegen KOS Klagenfurt in der heimischen Walfersamhalle statt. In einem engen Spiel hatten die Teamsportler am Ende das Nachsehen und verloren knapp mit 61:68.

nwk20181124 bb1

Das Spiel begann mit sehr hoher Intensität auf beiden Seiten. Immer wieder gelang es den Gästen in die Zone zu penetrieren und einfache Punkte zu scoren. Auf Seiten der Hausherren waren es die Würfe von außen die immer wieder zu Korberfolgen führten. Das erste Viertel ging mit 16:20 an die Gäste.
Im zweiten Spielabschnitt fanden die jungen Bullen etwas besser ins Spiel und forcierten mehr das Inside Game. In der Defense taten sich die Akademiespieler jedoch schwer die Gegenspieler ohne Fouls zu stoppen und schickten die Gäste insgesamt 11mal auf die Freiwurflinie. Beide Teams gingen mit 34:34 in die Halbzeitpause.
Deutlich fokussierter und smarter agierten die Bullen im dritten Spielbaschnitt in der Defense und machten weniger Fouls und ließen die Gäste nicht mehr einfache Punkte in der Zone machen. Das Spiel ging Hin und Her und die Führung wechselte ständig, zum Ende des Viertels stand es 46:47.
Das letzte Viertel gestaltete sich ähnlich wie das Dritte. Jedoch verließen den jungen Bullen zu Ende des Spiels die Kräfte und ebenso die Konzentration. Nach einigen Eigenfehlern gelang es den Kärntnern einen 6-0 Run hinzulegen, den die jungen Bullen nicht mehr aufholen konnten. Das spannende Spiel ging somit mit 61:68 an KOS Klagenfurt.

NWM Kapfenberg bulls U16 - KOS Celovec Klagenfurt U16 61:68 (16:20/34:34/46:47)
Werfer Kapfenberg: Zapf 21, Ablasser 11, Seher Mate und Balic je 10, Seher Max und Riegler je 3, Kretschmer 2
Werfer KOS: Pasterk 31, Seher S. 23, Ogris 9, Kropf 3, Siencnik 2

Nach dieser knappen Niederlage liegt die U16 auf Rang 4. der Conference Süd. Insgesamt sind 14 Spiele zu absolvieren und die Plätze 1-4 qualifizieren sich für das Viertelfinale der ÖMS. Danach folgt ein Final-Four Turnier mit den Siegerteams der Viertelfinali.

nwk20181124 bb2

Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Andreas Zapf

ÖMS U19: Niederlage in Oberwart

Am Samstag 10. November trafen die jungen Bullen auswärts auf die Oberwart Gunners und mussten eine herbe 96:68 Niederlage einstecken.

Ab der ersten Minute wurde das Spiel mit viel Intensität und Kampf geführt. Beide Teams versuchten schnell zu spielen und in der Defense hart zu verteidigen. Oberwart kam immer wieder durch Fehler der Bulls Defense zu einfachen Punkten. Die Bulls konnten in der Offense mithalten, mussten sich ihre Punkte aber hart erkämpfen. Nach dem ersten Viertel stand es 25:20 für Oberwart.
Auch im zweiten Viertel ging es in dieser Gangart weiter, die jungen Bullen kämpften um jeden Ball und versuchten ihr Bestes gegen die körperlich Überlegenen Gunners mit zu halten. Gegen Ende des zweiten Viertel erhöhten die Gunners den Druck und konnten sich bis zur Pause einen 42:33 Vorsprung heraus holen.
In der zweiten Hälfte konnten die Bullen leider nicht mehr mit den Gunners mithalten. Zu viele Eigenfehler erlaubte es ihnen nicht mehr den Rückstand zu verkürzen und so setzten sich die Gunners immer weiter ab. Am Ende gewann Oberwart mit 96:68.
Zu viele Turnovers (29) und zu wenig Arbeit am Rebound (13 offensive Rebounds) waren der Hauptgrund für das deutliche Ergebnis.

Oberwart Gunners U19  -  NWM Kapfenberg bulls U19                96:68 (25:20/42:33/75:50)
Scorer Bulls: Vötsch 29 (10 rbd), Podany 17

nwk20181110 bb

Bericht: Markus Galle
Bildquelle: Markus Galle

ÖMS U19: Steirerderby in Fürstenfeld

Die U19 war am Sonntag 4. November zu Gast bei den Fürstenfeld Panthers. Die Reise in die Südsteiermark endete mit einem klaren und verdienten 23:103 Erfolg für die Spieler der Teamsportakademie!

Die jungen Teamsportler zeigten von Anfang an, dass sie dieses Spiel mit Tempo und guter Defense kontrollieren wollten. Sie spielten gut zusammen und übten viel Druck in der Defense auf die Panthers aus. Nach dem ersten Viertel stand es 10:27 für die Bullen.
Im zweiten Viertel machten die Kapfenberger in der gleichen Gangart weiter und kamen dank der guten Defense immer wieder zu einfachen Körben. Zur Halbzeit stand es bereits 17:54.
Auch in der zweiten Halbzeit gingen die Bulls nicht vom Gas, sondern spielten weiter konzentriert als Team zusammen. Zwischendurch zeigten sie durchaus sehenswerten Basketball bei dem immer das Teamplay im Vordergrund stand. Am Ende sicherten sich die Bulls einen ungefährdeten
23:103 Sieg und bewiesen, dass sie immer besser als Team zusammen spielen und über 40 min kämpfen können.

NWM Kapfenberg Bulls U19 - BSC Fürstenfeld U19 23:103 (10:27/17:54/21:78)
Scorer Kapfenberg: Vötsch 42 (15 reb), Podany und Smajic je 11, Thaqi 10 (8reb, 12 ass)



Bericht: Markus Galle
Bildquelle: Markus Galle

ÖMS U19: Bullen vs. BC Hallmann Vienna

Am Samstag 27. Oktober hatten die U19-Bullen der Teamsportakademie im 3. Saisonspiel den BC Vienna zu Gast. Trotz hartem Kampf mussten sich die Kapfenberger letztlich leider mit 58:69 in der heimischen Walfersamhalle geschlagen geben.



Die jungen Bullen starteten gut in das Spiel und konnten von Beginn an Druck in der Defense ausüben und schnell nach vorne spielen. In der Offense kamen sie zu einigen einfachen Punkten und spielten besser als Team zusammen als in den letzten Spielen. Die Wiener finden langsam besser ins Spiel und konnten zur ersten Viertel Pause den Rückstand verringern. Nach dem ersten Viertel stand es 19:15 für Kapfenberg.
Im zweiten Viertel erhöhten die Wiener den Druck und konnten Punkt für Punkt aufholen. Das Spiel wurde etwas härter und den jungen Bullen gelang es schwerer zum Abschluss zu kommen. Zur Halbzeit konnten die Wiener in Führung gehen. Halbzeitstand 33:35.
In der zweiten Halbzeit fand ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams statt mit leichten Vorteilen für die Wiener. Es wurden auf beiden Seiten viele Fehler begangen, nur konnten die Wiener öfter Erfolg daraus schlagen. Gegen Ende des letzten Viertels konnten sich die Wiener mit 15 Punkten absetzen, doch gaben die Bullen noch nicht auf. Sie kämpften bis zur letzten Sekunde und konnten den Rückstand noch etwas verringern aber leider nicht mehr das Spiel drehen. So gewann BC Vienna letztlich mit 58:69.

NWM Kapfenberg bulls U19 – BC Hallmann Vienna U19 58:69 (19:15/33:35/48:54)
Beste Werfer Kapfenberg: Vötsch 27 (12 reb), Podany 17

Bericht: Markus Gallé
Bildquelle: Markus Gallé