U10 und U12 Futsal-Vizemeister 2019

Am Wochenende vom 9-10. Februar fanden in Leibnitz und Judenburg die StFV Futsal-Hallenmeisterschaften 2019 statt. Die Kapfenberger U10 und U12 wurde Vizemeister, die U14 holte sich den 3. Platz!

Die U10-Falken des Nachwuchsmodell Kapfenberg erreichten am 10.2. beim Steirischen Futsal-Landesfinale- in Judenburg den hervorragenden 2. Gesamtrang. Nach dem Sieg der Vorrundengruppe A (Sieger B Sturm) trafen die Kapfenberger im Halbfinale auf SAZ Heiligenkreuz, das sie souverän mit 2:0 für sich entscheiden konnten.
Im Finalspiel wartete dann auf die jungen Falken erwartungsgemäß Dauerrivale Sturm Graz und nach einem wirklich spannendem Finalspiel mussten sie sich erst in der letzten Minute knapp mit 0:1 geschlagen geben!

U10-Turnier-Top3
1. SK Sturm Graz
2. NWM Kapfenberg KSV
3. SAZ Heiligenkreuz

nwk20190210 fb10
Kader U10: hinten v.l.: Trainer Kristian Lalic, Budimir Petar, Löscher Joel, Derek Mateo, Grgic Julian, Trainer Schnitzler Werner / vorne v.l.: Zeba Mathias, Sandro Lalic, Grgic Jan, Hamma Fabio

Die U12 musste am Sonntag 10.2. die etwas weitere Anreise nach Leibnitz in Kauf nehmen, machte aber schon in der Vorrunde ein gute Figur und gewann diese klar mit 2 Siegen über Voitsberg und SG Knittelfeld-Spielberg sowie 1 Remis gegen Frannach.
Im Halbfinale trafen die Kapfenberger dann auf den 2. der Gruppe B, die GAK Juniors, und konnten mit ihrem besten Spiel im Turnierverlauf und einem klaren 2:0 ins Finale einziehen.
Im Finalspiel hatten die jungen Falken von Trainer Ljubo Susic abermals Frannach zum Gegner. Die Frannacher spielten stark auf, während die Kapfenberger ihre Leistung nicht abrufen konnten und mit einer unerwarteten 0:4 Niederlage klar das Nachsehen hatten. Nichtsdestotrotz eine sehr gute Leistung des Teams!

U12-Turnier-Top3
1. SAZ Frannach
2. NWM Kapfenberg KSV
3. GAK Juniors

Kader U12: Agatic Christian, Gaibinger Marvin, Ahmic Eman, Dabic David, Edozie Leon, Heiter Felix, Kotzbeck Fynn, Schmid Fabian, Prietl Alexander, Gruber Jonas

Die U14 rechnete sich ebenso gute Chancen aus und war nach dem Sieg der Vorrundengruppe in guter Position.
Im Halbfinale trafen die Kapfenberger dann auf die starken GAK Juniors, die in ihrer Gruppe aufgrund einer Niederlage gegen den späteren Landesmeister Judenburg nur Zweiter wurden. Die Grazer erwischten leider ein perfektes Spiel und fügten den Falken eine schmerzhafte 1:4 Niederlage zu.
Im Spiel um Platz 3 holten die Kapfenberger dann ein routiniertes 2:1 gegen den FC Gleisdorf.
Das Finale endete 5:3 für den FC Judenburg gegen die GAK Juniors.

U14-Turnier-Top3
1. FC Judenburg
2. GAK Juniors
3. NWM Kapfenberg KSV

nwk20190210 fb14
Kader U14: hinten v.l.: Holzer Tobias, Müller Jan, Urank Felix, Barisic Dejan / vorne v.l.: Simunovic Gabriel, Steinwidder David, Zariqi Albert, Facco Simon, Gungl Oliver

Bericht: Werner Schnitzler, Ljubisa Susic, Alexander Lasselsberger
Bildquelle: Werner Schnitzler U10, Alexander Lasselsberger U14

 

U8 mit Rang 2 in Kirchbach hinter FSR

Beim sehr stark besetzten Turnier in Kirchbach holten die Kapfenberger Jungfalken am Sonntag 10. Februar hinter der Fußballschuhe Raffl den 2. Platz!

nwk20190210 fb8 1

Die Kapfenberger Jungs starteten sehr erfolgreich in das Turnier. Mit einem 1:0 Sieg über die Fussballschule Raffl erwischten sie einen perfekten Start. Danach trafen sie mit dem SV Liebenau gleich auf das nächste Top Team des Turniers und das Spiel endete mit einem 1:1 Unentschieden. Ein abschließendes 7:0 über TuS Kirchbach bedeutet den Sieg in der Gruppe B.

Im Halbfinale gewannen die Nachwuchsmodellspieler souverän mit 4:1 gegen den SV Gnas.

Im Finale trafen die kleinen Falken abermals auf die Fussballschule Raffl, die im 2. Halbfinale den SV Feldbach klar mit 3:0 besiegte. Diesmal hatten es die Schützlinge von Coach Zeljko Popadic aber mit einem stärker auftretendem Team des FSR zu tun und verloren das Finalspiel klar mit 4:0.

nwk20190210 fb8 2

Bericht: Zeljko Popadic
Bildquelle: Zeljko Popadic

 

BG/BRG Kapfenberg ist U13-Schülerliga-Landesmeister

Am Mittwoch 6. Februar schafften die Nachwuchsmodell-Spieler des Kapfenberger Gymnasiums historisches: sie konnten erstmals den steirischen Sparkasse-erreá Schülerliga FUTSAL Landesmeistertitel nach Kapfenberg holen und stehen somit im Österreichfinale!

nwk20190206 fb

Im neu errichteten Sportpark in Graz kämpften die 10 besten Schulteams der Steiermark um den Landessieg und den Einzug ins Österreichfinale im März in Vorarlberg.

Die Vorrunde konnten die Kapfenberger überraschend klar mit 4 Siegen und einem Torverhältnis von 14:2 für sich entscheiden.
Im ersten Spiel wartete die NMS Schwanberg und nach einer sicheren 2:0 Führung gelang dem Gegner erst in der Schlussminute der Ehrentreffer zum 2:1 Endstand. Im Spiel Nr. 2 wartete das BG/BRG Caneriegasse aus Graz, die zuvor die HIB Liebenau mit 2:1 besiegten und daher als schwerer Gegner erwartet wurden. Die Grazer konnten aber mit konzentriertem Spiel 4:0 besiegt werden. Im 3. Spiel konnten die Kapfenberger mit einem Sieg gegen HIB Liebenau bereits das Halbfinale klarmachen. Nach 6 Minuten stand es 3:0 und trotz kompletter Umstellung gelang den Grazern erst in der Schussminute das einzige Tor - Endstand 3:1! Im letzten Vorrundenspiel konnte dann mit einem klaren 5:0 über Gnas der Gruppensieg fixieren werden.

nwk20190206 fb3

Im Halbfinale kam es dann zur Begegnung mit den Turnierfavoriten der SMS Graz Bruckner, die überraschend nach einer Niederlage gegen die SMS Weiz nur auf Rang 2 in ihrer Gruppe landeten.
Die Kapfenberger Jungs steckten den Druck gegen den vermeintlichen Favoriten aber cool weg, beherrschten das Spiel und gingen rasch mit 2:0 in Führung. Dann aber gelang dem Gegner der Anschlusstreffer und durch eine Unachtsamkeit in einer Minute sogar der Ausgleich! Aber die Burschen spielten respektlos weiter und gingen innerhalb von weiteren 2 Minuten wieder mit 2 Toren in Führung. In der Schlussminute gab es fast noch den Anschlusstreffer, aber Keeper Froihofer verhinderte die Chance mit einem Superreflex - Endstand 4:2 und Finaleinzug!

Im Finale wartete dann die SMS Weiz nach einem klaren 5:0 über das BG/BRG Caneri.
Das alles entscheidende Spiel ging Trainer Schaffer etwas vorsichtiger an und setzte auf Ballbesitz. Als Resultat kamen die Weizer nach 4 Minuten zum ersten Mal über die Mittellinie und verwerteten leider gleich den 1. Schuss aufs Tor zum 0:1. Dennoch spielten die Kapfenberger ruhig weiter, behielten die Nerven und drehten das Spiel noch in aller Ruhe und siegten ohne Probleme mit 4:1!

nwk20190206 fb4

Turnierendstand:

1. BG/BRG Kapfenberg
2. SMS Weiz
3. BG/BRG Carneri
4. SMS Graz
5. NMS Voitsberg
6. HIB Liebenau
7. NMS Schwanberg
8. SMS Trofaiach
9. NMS Gnas
10. NMS Schwanberg

Torschützenkönig wurde mit Leon Grgic ebenfalls ein Kapfenberger mit 8 Toren!
Nicht unerwähnt soll bleiben, das Leon Grgic mit 10 Jahren vom Nachwuchsmodell zu Sturm wechselte und seither nach Graz pendelt, ebenso wie David Eberhard der mit dieser Saison von Sturm abgeworben wurde und beide nun zusammen mit ihren Ex-Kollegen diesen Erfolg feiern!

Das BG/BRG Kapfenberg stellt somit den steirischen Vertreter 2019 für das Bundesfinale in Bregenz von 12-14 März.

nwk20190206 fb2

Bericht: Mag. Karl-Heinz Schaffer
Bildquelle: Mag. Roland Korntheuer (teampic) / Philipp Semlic, BEd. (Jubelpose)
Bildinfo (teampic): Hinten: Mag. Karl-Heinz Schaffer, David Eberhard (3c), Fabio Kräutler (3c), Marco Streibl (3e), Marco Pranjkovic (3e), erreá-Österreich Geschäftsführer Gerhard Stroiz / vorne: Oliver Sorg (2c), Semir Vrbic (3c), Amin Fazlihodzic (3c), Jonas Froihofer (3e), Leon Grgic (3e)