Datenschutz

Information nach Artikel 13 DSGVO

Die Kapfenberger Sportvereinigung ist mit dem Nachwuchsmodell Kapfenberg für die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten von Nachwuchsspielern, Nachwuchsathleten, Trainern, Funktionären und sonstigen Mitgliedern nach den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden kurz DSGVO) verantwortlich.

Zweck der Datenverarbeitung ist die Verwaltung der Mitglieder der einzelnen Sparten (Sportarten) inkl. der Teamsportakademie im Rahmen des Nachwuchsmodell Kapfenberg hinsichtlich der Organisation des Trainings- und Wettkampfbetriebs und der damit zusammenhängenden Öffentlichkeits- und Medienarbeit in Österreich.

Die Kontaktdaten des Nachwuchsmodells der Kapfenberger Sportvereinigung sind auf der Website www.nachwuchsmodell.at abrufbar.

Unter nachstehenden Kontaktdaten stehen Ihnen die gemeinsam Verantwortlichen jeweils zur Verfügung:

Kapfenberger Sportvereinigung, 8605 Kapfenberg, Johann-Brandl-Gasse 23 - im Folgenden kurz „KSV“

KSV Nachwuchsmodell Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann-Brandl-Gasse 23 - im Folgenden kurz „NWM Kapfenberg“

Nachfolgend kommen die Verantwortlichen ihrer Verpflichtung gemäß Art. 13 DSGVO nach und stellen allen betroffenen Personen aufgrund der Erhebung ihrer personenbezogenen Daten nachstehende Informationen zur Verfügung. Dabei sind die Informationen nach den unterschiedlichen Funktionen (Spieler/Athleten, Trainer, Funktionär, User) untergliedert.

Diese hier nachstehend ausformulierten Informationen gelten für alle Sparten (Sportarten) inkl. Teamsportakademie des NWM Kapfenberg gleichermaßen.

Die ausschließliche Verwendung der männlichen Form in diesem Formular dient lediglich der besseren Lesbarkeit. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten auch für Frauen und Mädchen.

  1. Nutzer von Bewegungsangeboten, Spieler und Athleten

1.1. Zweck der Datenerhebung

Um Vereinssport in Österreich ausüben zu können, hat sich jeder Spieler, Athlet oder Nutzer von Bewegungsangeboten mit seiner Anmeldung den Statuten, Bestimmungen, Reglements, Richtlinien, Beschlüssen und Anordnungen der gewählten Sportart, des NWM Kapfenberg, der mit dem NWM Kapfenberg kooperierenden Stammvereine und den von nachfolgenden Fach- und Dachverbänden erlassenen Spielregeln zu unterwerfen. Jeder schließt mit der Anmeldung einen zivilrechtlichen Vertrag ab. Die von ihm erhobenen personenbezogenen Daten sind nach den jeweiligen internationalen und nationalen Regulativen zwingend notwendig, um an Trainings- und Bewegungsangeboten teilnehmen sowie den Breiten- wie Wettkampfsport ausüben zu können.

Die erhobenen Daten dienen der Mitgliederverwaltung, der Führung des organisierten Trainings- und Wettkampfbetriebs und der damit zusammenhängenden Öffentlichkeits- und Medienarbeit.

Wir dürfen kurz näher erläutern, warum die erhobenen Daten bzw. Unterlagen/Dokumente für die Erfüllung der Zwecke erhoben werden:

Der Vor- bzw. Nachname und Wohnort sowie E-Mail-Adresse sind erforderlich um das Kind, bzw. den konkreten Spieler oder Athlet als Mitglied für den organisierten Trainings- und Wettkampfbetrieb zu erfassen und mit ihm in Kontakt treten zu können.

Der Geburtsort und die Staatsangehörigkeit sind erforderlich, um den Verpflichtungen der Fachverbände im Hinblick auf die Abwicklung von internationalen Freigabeverfahren (zB Fußball -  dazu unten Punkt 1.4.) erfüllen zu können.

Das Geburtsdatum erfüllt zum einen den Zweck, bei Namensgleichheiten die Identität der Spieler feststellen zu können und zum anderen die Spieler oder Athleten den entsprechenden Altersklassen zuordnen zu können.

Die Zuordnung zu den Mannschaften oder Kategorien erfordert auch die Bekanntgabe des Geschlechts (zB Leichtathletik – weibliche und männliche Jugendklassen).

Vor- und Nachname der Erziehungsberechtigten ist bei Minderjährigen erforderlich, um feststellen zu können, wer als Erziehungsberechtigter des minderjährigen Kindes die notwendigen Einwilligungserklärungen für diesen abgibt. Handynummer und Emailadresse werden benötigt um mit den Erziehungsberechtigten in Belangen ihres Kindes in Kontakt treten zu können. Kontodaten der Erziehungsberechtigten werden benötigt um Refundierungen (zB. Nenngelder) vorzunehmen oder Lastschriften im Rahmen des Sportlerwohnheims durchzuführen.

Das – je nach Fachverband anders handgehabte - vorzulegende Passfoto eines Spielers oder Athleten wird im Verbandsausweis integriert und ermöglicht den Schieds- oder Kampfrichtern den Abgleich mit dem Spieler oder Athleten, um seine Teilnahmeberechtigung überprüfen zu können.

Der Reisepass dient dem Nachweis der vom Spieler bei der Anmeldung bekanntgegebenen personenbezogenen Daten.

Je nach Fachverband ist (zB aufgrund der Vorgaben der FIFA) noch ein Meldezettel und allenfalls eine Schulbesuchsbestätigung vorzulegen, um aufgrund des besonderen Schutzes für Minderjährige prüfen zu können, dass die minderjährigen Spieler in Österreich über eine Meldeadresse verfügen und nicht aus dem Ausland zum Verein fahren und in Österreich über eine schulische Betreuung verfügen.

Schulbezogene Daten werden benötigt, wenn sich ein Kind für Projekte mit Schulkooperationen des NWM Kapfenberg interessiert bzw. daran teilnehmen will. Die derzeitige Schule und Klasse ist nötig um die Möglichkeit zur Projektteilnahme zu überprüfen. Nationalität, Muttersprache, Religion, Geburtsort, SV-Nummer, Versicherungsanstalt, bevorzugte 2. Lebende Fremdsprache des Kindes werden im Falle des Wunsches eines Schulwechsel benötigt. Für die Abklärung der Berechtigung zum Schulwechsel werden Halbjahres- oder Jahreszeugnisse benötigt.

Im Leistungsbereich werden biometrische Daten erhoben, um sowohl das leibliche Wohl der Spieler und Athleten zu schützen wie sie in ihrer Leistungsentwicklung optimal begleiten zu können. Diese Daten und Dokumente sind zudem notwendig um Trainer und Funktionäre in ihrer Arbeit mit den Spielern und Athleten abzusichern. Der Anamnesebogen dient der Einschätzung von Vorerkrankungen und Rücksichtnahme auf diese. Die Sporttauglichkeitsuntersuchung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Leistungssport und gilt als Nachweis der körperlichen Eignung. Das Herzultraschall soll Vorerkrankungen ausschließen. Die in weiterer Folge regelmäßigen stattfinden sportmedizinischen Tests und Untersuchungen dienen der Sicherstellung der sportlichen Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Die erhobenen biometrischen Daten werden an Trainer, Funktionäre, Physiotherapeut und Sportarzt zur Auswertung übermittelt.

1.2. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung

Die Berechtigung der gemeinsam Verantwortlichen zur Datenverarbeitung ergibt sich zunächst aus der Erfüllung eines Vertrages. Durch die Anmeldung schließt der Nutzer eines Bewegungsangebots, Spieler oder Athlet einen zivilrechtlichen Vertrag ab, der aus wechselseitigen Rechten und Pflichten besteht. Um den vertraglichen Verpflichtungen nachkommend zu können, haben die gemeinsam Verantwortlichen für die Dauer der Mitgliedschaft des Kindes sowie seiner Teilnahme am organisierten Trainings- und Wettkampfbetrieb das Recht, seine Daten zu verarbeiten.

Darüber hinaus haben die gemeinsam Verantwortlichen ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, zumal sie für den organisierten Trainings- und Wettkampfbetrieb verantwortlich zeichnen und gegenüber Stammvereinen sowie den Fach- und Dachverbänden entsprechende Verpflichtungen eingegangen sind.

Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten besteht zudem darin, dass die Konsistenz der Daten gegenüber den Fach- und Dachverbänden stets gewahrt werden muss, andernfalls die Führung des Wettkampfbetriebes in Österreich nicht möglich ist.

Die Daten eines Spielers oder Athleten müssen im Sportbetrieb erfasst werden, zumal dieser auch in Aufstellungen/Startlisten/Torschützenlisten/Bestenlisten udgl. aufscheinen muss. Zudem haben die Verantwortlichen der Fach- und Dachverbände ein berücksichtigungswürdiges Interesse zu wissen, welche Personen in Österreich am Sportbetrieb teilnehmen.

Das berechtigte Interesse haben die Verantwortlichen des NWM Kapfenberg, der Stammvereine, der Fach- und Dachverbände auch an der Veröffentlichung von sportbetriebsrelevanten Daten. Die Veröffentlichung von Aufstellung und Statistiken udgl. stellen ein wesentliches Element im Sport dar und fördern das Ziel eines Leistungsvergleichs. Es werden auch Porträts, Mannschaftsfotos, Fotos von Spielszenen und Videos eines Spielers oder Ahtleten veröffentlicht. Es ist ein wesentlicher Bestandteil von öffentlichen Wettkämpfen, dass die Leistungen publik gemacht werden. Der Vor- und Nachname des Spielers sowie seine wettkampfbetriebsrelevanten Daten und Bilder werden daher veröffentlicht.

Darüber hinaus kann der Spieler seine Einwilligung zur Verarbeitung und Veröffentlichung weiterer personenbezogener Daten erteilen, die über die Spielbetriebsrelevanz hinausgehen.

1.3. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden von den gemeinsam Verantwortlichen an weitere Empfänger – unter Einhaltung der Verpflichtungen nach der DSGVO – weitergegeben.

Empfängerkategorien bzw. Empfänger sind:

Veranstalter von Spielen, Turnieren, Meetings und Bewerben: Vereine, Verbände, öffentliche Organisationen, Partnerschulen

Stammvereine: KSV1919, Austria Kapfenberg, Rapid Kapfenberg, SC Parschlug, ece bulls Kapfenberg, KSV alutechnik Leichtathletik, SV Kapfenberg (Schwimmen), KSV Böhler Edelstahl Tennis, KSV Tischtennis

Fachverbände: StFV, StBV, StLV, LSVSt, STTV, StTTV, ÖFB, ÖBV, ÖLV, ÖSV, ÖTV, ÖTTV,

Dachverbände: askoe, asvoe, sportunion, ÖOC

Die erhobenen Daten werden je nach Notwendigkeit für den Sportbetrieb oder auf Anfrage zuständigen Empfängerkategorien weitergegeben. Die einzelnen Empfänger sind dafür verantwortlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, um die Datenschutzrechte jedes einzelnen Spielers oder Athleten zu gewährleisten.

Da die Veröffentlichung von Aufstellungen, Statistiken udgl. ein wesentliches Element im Sport darstellen und das Ziel eines Leistungsvergleichs fördern, werden jedenfalls die sportbetriebsrelevanten Daten des Spielers oder Athleten veröffentlicht. Davon betroffen sind der Name des Spielers oder Athleten, seine Einsätze, seine Statistik, und seine Transfers. Wenn der Spieler oder Athlet ein berücksichtigungswürdiges Interesse an der Nichtveröffentlichung seines Namens geltend macht, wird die Anonymisierung seines Namens geprüft.

Es werden auch Porträts, Mannschaftsfotos, Fotos von Spielszenen und Videos eines Spielers auf den Portalen des Nachwuchsmodells und der Teamsportakademie veröffentlicht.

Die sportbetriebsrelevanten Daten (Aufstellungen, Startlisten, Torschützen(listen), Bestenlisten, Verwarnungen, Ausschlüsse) eines jeden Spielers oder Athleten werden aufgrund des öffentlichen Interesses an Ergebnissen des organisierten Wettkampfsports an Medienpartner zum Zwecke der Berichterstattung über den Nachwuchssport übermittelt. Zudem werden Einberufungen zu Lehrgängen und Nominierungen in Nachwuchs- und Nationalteams an die Medienpartner zum Zwecke der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit weitergegeben.

Wenn Dienstleister der gemeinsam Verantwortlichen die personenbezogenen Daten der Spieler und Athleten erhalten wird eine entsprechende Auftragsverarbeitervereinbarung mit den Dienstleistern sichergestellt.

Eine darüber hinausgehende Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt durch die gemeinsam Verantwortlichen nur durch gesetzliche oder per Gerichtsentscheidung veranlasste Verpflichtungen, oder eine Weitergabe der Daten ist notwendig, um rechtliche Ansprüche geltend machen zu können.

1.4. Weitergabe der Daten an Drittländer

Die erhobenen Daten werden nicht vom Verantwortlichen, sondern nach Notwendigkeit vom Fach- oder Dachverband auf Anfrage der zuständigen Welt- bzw. Kontinentalverbände weitergegeben. Die einzelnen Empfänger sind dafür verantwortlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, um die Datenschutzrechte jedes einzelnen Spielers oder Athleten zu gewährleisten.

Sollte im Rahmen eines internationalen Freigabeverfahrens die Weitergabe von erhobenen Spielerdaten (Name, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Vereine in Österreich) an einen Nationalverband in einem Drittland, also einem Land außerhalb der EU, notwendig sein, dessen Datenschutzniveau nicht jenem der EU entspricht ist für die Weitergabe der Daten durch den Fach- oder Dachverband die ausdrückliche Einwilligung des Spielers oder Athleten (bzw. seines Erziehungsberechtigten) erforderlich. Sollte der Spieler oder Athlet (bzw. der Erziehungsberechtigte) nicht bereit sein, dass die personenbezogenen Daten an Nationalverbände in Drittländern weitergeleitet werden, ist u.U. die Ausübung des wettkampfmäßigen Sports in Österreich bzw. im Ausland nicht möglich.

1.5. Newsletter

Die gemeinsamen Verantwortlichen nutzen die mittels der ausdrücklichen Einwilligung erhobenen Daten auch dazu, die Spieler oder Athleten über sportbetriebsrelevante Themen und Marketingaktionen per Newsletter zu informieren.

Die Einwilligung zum Erhalt von Newslettern zu Werbezwecken kann jederzeit widerrufen werden!

1.6. Speicherdauer der erhobenen Daten

Die erhobenen Daten von Nutzern der Bewegungsangebote, Spielern oder Athleten, die für den Sportbetrieb von Relevanz sind, werden unbefristet verarbeitet. Für die Zeit in der die Spieler oder Athleten wettkampfmäßigen Sport in Österreich ausüben, ist eine Löschung schon aufgrund der notwendigen Bereitstellung der Daten zur Mitgliederverwaltung, Trainingsbetreuung und Führung des Spiel- und Meetingbetriebes nicht möglich. Darüber hinaus setzt die Führung des Wettkampfbetriebes voraus, dass die gemeinsam Verantwortlichen über die Daten aller Spieler und Athleten – auch jener, die ihre Karriere bereits beendet haben und nicht mehr aktiv sind – stets verfügen, zumal die Konsistenz der Daten für den historischen Vergleich (zB Prüfung von neuen Vereinsrekorden) zwingend erforderlich ist.

Die sportbetriebsrelevanten Daten des Spielers oder Athleten bleiben daher wegen dem berechtigten vereinsinternen Interesse der Verantwortlichen als Organisatoren des Trainings- und Wettkampfbetriebs sowie aus historischen und statistischen Gründen weiter intern archiviert bzw. öffentlich zugänglich.

Die nicht sportbetriebsrelevanten Daten (sowie Urkunden/Dokumente) des Spielers oder Athleten werden nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

1.7. Rechte eines Spielers

Jeder Nutzer von Bewegungsangeboten, Spieler oder Athlet hat ein Recht auf Auskunft über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten. Zudem kann er die Berichtigung seiner Daten (z.B. bei einer Namens- oder Adressänderung), die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten verlangen. Er kann der Verarbeitung seiner Daten widersprechen und hat ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Hinsichtlich derjenigen Daten, die alleine aufgrund der Einwilligung des Spielers verarbeitet werden, kann der Spieler jederzeit seine Einwilligung widerrufen.

Der Nutzer von Bewegungsangeboten, Spieler oder Athlet hat seine Rechte per Schreiben an das KSV Nachwuchsmodell Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann-Brandl-Gasse 23, per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt auf der homepage www.nachwuchsmodell.at unter Organisation/Datenschutz geltend zu machen.

Sollte der Nutzer von Bewegungsangeboten, Spieler oder Athlet der Meinung sein, dass seine oben erwähnten Rechte von den gemeinsam Verantwortlichen verletzt werden, steht diesem ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde, Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien zu.

  1. Trainer (und sonstige Mannschaftsbetreuer)

2.1. Zweck der Datenerhebung

Um als Trainer oder Mannschaftsbetreuer (im Folgenden gemeinsam „Trainer“) im Trainingsbetrieb und wettkampfmäßigen Sport tätig sein zu können, hat sich jeder Trainer mit seiner Registrierung den sportartspezifischen Statuten, Bestimmungen, Reglements, Richtlinien, Beschlüssen und Anordnungen des NWM Kapfenberg, der mit dem NWM Kapfenberg kooperierenden Stammvereine und den von nachfolgenden Fach- und Dachverbänden erlassenen Spielregeln zu unterwerfen. Jeder Trainer schließt mit der Registrierung einen zivilrechtlichen Vertrag ab. Die von ihm erhobenen personenbezogenen Daten sind nach den jeweiligen internationalen und nationalen Regulativen zwingend notwendig, um als Vereinstrainer und im wettkampfmäßigen Sport in Österreich und international tätig sein zu können.

Die erhobenen Daten dienen der Mitgliederverwaltung, der Führung des organisierten Trainings- und Wettkampfbetriebs und der damit zusammenhängenden Öffentlichkeits- und Medienarbeit.

Wir dürfen kurz näher erläutern, warum die erhobenen Daten bzw. Unterlagen/Dokumente für die Erfüllung des Zwecks erhoben werden:

Der Vor- bzw. Nachname, der Wohnort sowie die E-Mail-Adresse und/oder Handynummer sind erforderlich um den konkreten Trainer als Mitglied sowie für den Trainings- und Wettkampfbetrieb zu erfassen und mit ihm in Kontakt treten zu können oder ihn in den ständigen Austausch mit Verantwortlichen gegnerischer Mannschaften wie Vereine zu bringen. Sein Geburtsdatum, um ihn bei Namensgleichheiten identifizieren zu können.

Die Dokumentation der Trainerausbildung sowie von Fort- und Weiterbildungen ist nötig um Legitimation der Trainertätigkeit jederzeit überprüfen zu können.

2.2. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung

Die Berechtigung der gemeinsam Verantwortlichen zur Datenverarbeitung ergibt sich zunächst aus der Erfüllung eines Vertrages. Durch die Anmeldung schließt der Trainer einen zivilrechtlichen Vertrag, der aus wechselseitigen Rechten und Pflichten besteht. Um den vertraglichen Verpflichtungen nachkommend zu können, haben die gemeinsam Verantwortlichen für die Dauer der Mitgliedschaft des Trainers sowie seiner Teilnahme am Trainings- und Wettkampfbetrieb das Recht, seine Daten zu verarbeiten.

Darüber hinaus haben die gemeinsam Verantwortlichen ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, zumal sie für die trainings- und wettkampfmäßige Führung des organisierten Sportbetriebes innerhalb des NWM Kapfenberg verantwortlich zeichnen

Es bedarf entsprechender Aufzeichnung über jeden Trainer, da durch Aus- und –fortbildung die Qualität des Trainings gesteigert werden soll. Dafür ist eine Dokumentation notwendig, über welche Aus- und –fortbildungen ein Trainer bereits verfügt  und welche Kurse er noch zu absolvieren hat. Zudem haben im Mannschaftssport auf dem nach jedem Spiel zu erstellenden Spielbericht auch die Trainer jeder Mannschaft aufzuscheinen, andernfalls die Ergebnisse nicht anerkannt werden, zumal die internationalen und nationalen Bestimmungen vorsehen, das jeder Mannschaft ein Trainer zugeordnet ist.

Ein berechtigtes Interesse haben die gemeinsam Verantwortlichen auch an der Veröffentlichung von wettkampfbetriebsrelevanten Daten. Die Veröffentlichung von Aufstellungen, Ergebnissen, Statistiken udgl. stellen ein wesentliches Element im Sport dar und fördern das Ziel eines Leistungsvergleichs. Es werden auch Porträts, Mannschaftsfotos, Fotos von Spielszenen und Videos eines Trainers veröffentlicht. Es ist ein wesentlicher Bestandteil von öffentlichen Wettkämpfen, dass die Leistungen publik gemacht werden. Wenn der Trainer ein berechtigtes Interesse an der Nichtveröffentlichung seines Namens geltend macht, wird sein Name anonymisiert.

Darüber hinaus kann der Trainer seine Einwilligung zur Verarbeitung und Veröffentlichung weiterer personenbezogener Daten erteilen, die über die Trainings- und Wettkampfbetriebsrelevanz hinausgehen.

2.3. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden von den gemeinsam Verantwortlichen an weitere Empfänger – unter Einhaltung der Verpflichtungen nach der DSGVO – weitergegeben.

Empfängerkategorien bzw. Empfänger sind: siehe Punkt 1.3.

Die erhobenen Daten werden je nach Notwendigkeit für den Sportbetrieb oder auf Anfrage zuständigen Empfängerkategorien weitergegeben. Die einzelnen Empfänger sind dafür verantwortlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, um die Datenschutzrechte jedes einzelnen Trainers zu gewährleisten.

Da die Veröffentlichung von Aufstellung, Statistiken udgl. ein wesentliches Element im Sport darstellen und das Ziel eines Leistungsvergleichs fördern, werden jedenfalls die sportbetriebsrelevanten Daten und Bilder des Trainers veröffentlicht. Davon betroffen sind der Name des Trainers, seine Einsätze, seine Statistik, und seine Kontaktdaten. Wenn der Trainer ein berücksichtigungswürdiges Interesse an der Nichtveröffentlichung seines Namens geltend macht, wird die Anonymisierung seines Namens geprüft.

Veröffentlicht werden insbesondere der Name des Trainers, seine bisherigen Stationen als Trainer, seine Handynummer, seine E-Mailadresse, seine absolvierten Aus- und Fortbildungen und ein Porträtbild. Die Veröffentlichung seiner Handynummer und seiner E-Mailadresse ist notwendig, um im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen der gegnerischen Vereine sein zu können, um Ort und Zeit eines Spiels oder Meetings festzulegen, usw. Der Zugang zu diesen Kontaktdaten muss daher für die Verantwortlichen möglich sein.

Es werden zudem Porträts, Mannschaftsfotos, Fotos von Spielszenen und Videos eines Trainers auf den Portalen des Nachwuchsmodells und der Teamsportakademie veröffentlicht.

Die sportbetriebsrelevanten Daten (Aufstellungen, Startlisten, Torschützen(listen), Bestenlisten, Verwarnungen, Ausschlüsse) und Bilder eines jeden Trainers werden aufgrund des öffentlichen Interesses an den Wettkampfergebnissen des organisierten Wettkampfsports an Medienpartner zum Zwecke der Berichterstattung über den Nachwuchssport übermittelt. Zudem werden besonderes Leistungen und Nominierungen an die Medienpartner zum Zwecke der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit weitergegeben.

Wenn Dienstleister der gemeinsam Verantwortlichen die personenbezogenen Daten der Spieler und Athleten erhalten wird eine entsprechende Auftragsverarbeitervereinbarung mit den Dienstleistern sichergestellt.

Eine darüber hinausgehende Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt durch die gemeinsam Verantwortlichen nur durch gesetzliche oder per Gerichtsentscheidung veranlasste Verpflichtungen, oder eine Weitergabe der Daten ist notwendig, um rechtliche Ansprüche geltend machen zu können.

2.4. Weitergabe der Daten an Drittländer

Die erhobenen Daten werden nicht vom Verantwortlichen, sondern nach Notwendigkeit vom Fach- oder Dachverband auf Anfrage der zuständigen Welt- bzw. Kontinentalverbände weitergegeben. Die einzelnen Empfänger sind dafür verantwortlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, um die Datenschutzrechte jedes einzelnen Trainers zu gewährleisten.

2.5. Newsletter

Die gemeinsamen Verantwortlichen nutzen die erhobenen Daten auch dazu, die Trainer über spielbetriebsrelevante Themen per Newsletter oder email zu informieren.

Zudem können die Trainer bei der Anmeldung ihre Einwilligung erteilen, dass die gemeinsam Verantwortlichen die Daten auch für eigene Marketingzwecke nutzen. Die Trainer werden dann in Form von Newslettern über Aktionen der gemeinsamen Verantwortlichen selbst oder von deren Werbepartnern informiert. Die Einwilligung zum Erhalt von Newslettern zu Werbezwecken kann jederzeit widerrufen werden!

2.6. Speicherdauer der erhobenen Daten

Die erhobenen Daten von Trainern, die für den Sportbetrieb von Relevanz sind, werden unbefristet verarbeitet. Für die Zeit in der die Trainer breiten- oder wettkampfmäßigen Sport in Österreich betreuen, ist eine Löschung schon aufgrund der notwendigen Bereitstellung der Daten zur Mitgliederverwaltung, Trainingsbetreuung und Führung des Wettkampfbetriebes nicht möglich. Darüber hinaus setzt die Führung des Wettkampfbetriebes voraus, dass die gemeinsam Verantwortlichen über die Daten aller Trainer – auch jener, die ihre Karriere bereits beendet haben und nicht mehr aktiv sind – stets verfügen, zumal die Konsistenz der Daten für die Vereinshistorie (zB. Trainer des Meisterteams 1999) zwingend erforderlich ist.

Die sportbetriebsrelevanten Daten des Trainers bleiben daher wegen dem berechtigten vereinsinternen Interesse der Verantwortlichen als Organisatoren des Trainings- und Wettkampfbetriebs sowie aus historischen und statistischen Gründen weiter intern archiviert bzw. öffentlich zugänglich

Die nicht sportbetriebsrelevanten Daten (sowie Urkunden/Dokumente) des Trainers werden nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

2.7. Rechte eines Trainers

Jeder Trainer hat ein Recht auf Auskunft über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten. Zudem kann er die Berichtigung seiner Daten (z.B. bei einer Namens- oder Adressänderung), die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten verlangen. Er kann der Verarbeitung seiner Daten widersprechen und hat ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Hinsichtlich derjenigen Daten, die alleine aufgrund der Einwilligung des Trainers verarbeitet

Der Trainer hat seine Rechte per Schreiben an das KSV Nachwuchsmodell Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann-Brandl-Gasse 23, per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt auf der homepage www.nachwuchsmodell.at unter Organisation/Datenschutz geltend zu machen.

Sollte der Trainer der Meinung sein, dass seine oben erwähnten Rechte von den gemeinsam Verantwortlichen verletzt werden, steht diesem ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde, Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien zu.

  1. Vereinsfunktionäre

3.1. Zweck der Datenerhebung

Um als Funktionär oder Mitarbeiter (im Folgenden gemeinsam „Funktionär“) im Trainingsbetrieb und wettkampfmäßigen Sport tätig sein zu können, hat sich jeder Trainer mit seiner Registrierung den sportartspezifischen Statuten, Bestimmungen, Reglements, Richtlinien, Beschlüssen und Anordnungen des NWM Kapfenberg, der mit dem NWM Kapfenberg kooperierenden Stammvereine und den von nachfolgenden Fach- und Dachverbänden erlassenen Spielregeln zu unterwerfen. Jeder Trainer schließt mit der Registrierung einen zivilrechtlichen Vertrag ab. Die von ihm erhobenen personenbezogenen Daten sind nach den jeweiligen internationalen und nationalen Regulativen zwingend notwendig, um als Vereinsfunktionär und im wettkampfmäßigen Sport in Österreich und international tätig sein zu können.

Die erhobenen Daten dienen der Mitgliederverwaltung, der Führung des organisierten Trainings- und Wettkampfbetriebs und der damit zusammenhängenden Öffentlichkeits- und Medienarbeit.

Wir dürfen kurz näher erläutern, warum die erhobenen Daten bzw. Unterlagen/Dokumente für die Erfüllung des Zwecks erhoben werden:

Es werden lediglich die Daten von Funktionären erhoben, die trainings- und wettkampfbetriebsrelevante Aufgaben erfüllen. Solche Aufgaben hat ein Funktionär, der für die Mannschaftsverwaltung, die Terminverwaltung von Spielen und Bewerben, das Meldewesen, die Verwaltung von internationalen Spielen in Österreich, die Abwicklung von Ausbildungsentschädigungen, die Kommunikation mit anderen Nationalverbänden und Fangruppierungen usw. zuständig ist.

Sein Vor- bzw. Nachname, Wohnort und seine E-Mail-Adresse sind erforderlich um den konkreten Funktionär als Mitglieder sowie für den Spielbetrieb erfassen und mit ihm in Kontakt treten zu können. Sein Geburtsdatum, um ihn bei Namensgleichheiten identifizieren zu können. Seine Handynummer bzw. seine E-Mailadresse, um aus Sicht des Trainings- und Wettkampfbetriebs rasch mit ihm in Kontakt treten zu können, zumal ein Funktionär mit trainings- oder wettkampfbetriebsrelevanten Aufgaben als Ansprechpartner des Vereins fungieren muss.

3.2. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung

Die Berechtigung der gemeinsam Verantwortlichen zur Datenverarbeitung ergibt, sich zunächst aus der Erfüllung eines Vertrages. Durch die Anmeldung schließt der Funktionär einen zivilrechtlichen Vertrag, der aus wechselseitigen Rechten und Pflichten besteht. Um den vertraglichen Verpflichtungen nachkommend zu können, haben die gemeinsam Verantwortlichen für die Dauer der Mitgliedschaft des Funktionärs das Recht, seine Daten zu verarbeiten.

Darüber hinaus haben die gemeinsam Verantwortlichen ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten besteht darin, dass der Trainings- und Wettkampfbetrieb nur dadurch am Laufenden gehalten werden kann, wenn eine Kontaktaufnahme zu den Funktionären möglich ist, um bestimmte Themen (Absage, Verschiebung, udgl.) mit den verantwortlichen Funktionären der gegnerischen Vereine besprechen zu können. Auch für die Erfüllung sonstiger sportbetriebsrelevanter Aufgaben eines Funktionärs – insbesondere die Organisation und Durchführung eines Trainngs, Spiels oder Bewerbs betreffend – sind die Daten notwendig (Mannschaftsverwaltung, die Terminverwaltung von Spielen und Bewerben, das Meldewesen, die Verwaltung von internationalen Spielen in Österreich, die Abwicklung von Ausbildungsentschädigungen, die Kommunikation mit anderen Nationalverbänden und Fangruppierungen usw.) Ohne diese Daten ist ein reibungsloser Ablauf des Sportbetriebes nicht möglich. Generell setzt die Führung des Sportbetriebes einen regen Austausch zwischen den beteiligten Verbänden und Vereinen sowie deren Funktionären und Mitarbeitern voraus, der ohne die vorhandenen Daten nicht vollzogen werden kann.

Das berechtigte Interesse haben die gemeinsam Verantwortlichen auch an der Veröffentlichung von sportbetriebsrelevanten Daten, die bei einem Funktionär in der Bereitstellung seiner Kontaktdaten besteht. Es werden auch Porträts, Mannschaftsfotos, Fotos von Spielszenen und Videos eines Funktionärs veröffentlicht. Es ist ein wesentlicher Bestandteil von öffentlichen Wettkämpfen, dass die Leistungen publik gemacht werden. Wenn der Funktionär ein berechtigtes Interesse an der Nichtveröffentlichung seines Namens geltend macht, wird sein Name anonymisiert.

Darüber hinaus kann der Trainer seine Einwilligung zur Verarbeitung und Veröffentlichung weiterer personenbezogener Daten erteilen, die über die Trainings- und Wettkampfbetriebsrelevanz hinausgehen. 

3.3. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden von den gemeinsam Verantwortlichen an weitere Empfänger – unter Einhaltung der Verpflichtungen nach der DSGVO – weitergegeben.

Empfängerkategorien bzw. Empfänger sind: siehe Punkt 1.3.

Die erhobenen Daten werden je nach Notwendigkeit für den Sportbetrieb oder auf Anfrage zuständigen Empfängerkategorien weitergegeben. Die einzelnen Empfänger sind dafür verantwortlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, um die Datenschutzrechte jedes einzelnen Funktionärs zu gewährleisten.

Da die Veröffentlichung von Kaderlisten, Statistiken, Wettkampfergebnissen udgl. ein wesentliches Element im Sport darstellen und das Ziel eines Leistungsvergleichs fördern, werden jedenfalls die sportbetriebsrelevanten Daten und Bilder des Funktionärs veröffentlicht. Davon betroffen sind der Name des Funktionärs und seine Kontaktdaten. Wenn der Funktionär ein berücksichtigungswürdiges Interesse an der Nichtveröffentlichung seines Namens geltend macht, wird die Anonymisierung seines Namens geprüft.

Veröffentlicht werden insbesondere der Name des Funktionärs, seine Handynummer, seine E-Mailadresse, seine absolvierten Aus- und Fortbildungen und ein Porträtfoto. Die Veröffentlichung seiner Handynummer und seiner E-Mailadresse ist notwendig, um im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen der gegnerischen Vereine sein zu können, um Ort und Zeit eines Spiels oder Meetings festzulegen, usw. Der Zugang zu diesen Kontaktdaten muss daher für die Verantwortlichen möglich sein.

Es werden zudem Porträts, Mannschaftsfotos, Fotos von Spielszenen und Videos eines Funktionärs auf den Portalen des Nachwuchsmodells und der Teamsportakademie veröffentlicht.

Die sportbetriebsrelevanten Daten und Bilder eines jeden Funktionärs werden aufgrund des öffentlichen Interesses an den Ergebnissen des organisierten Wettkampfsports an Medienpartner zum Zwecke der Berichterstattung über den Nachwuchssport übermittelt. Zudem werden besonderes Leistungen und Nominierungen an die Medienpartner zum Zwecke der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit weitergegeben.

Wenn Dienstleister der gemeinsam Verantwortlichen die personenbezogenen Daten der Funktionäre erhalten wird eine entsprechende Auftragsverarbeitervereinbarung mit den Dienstleistern sichergestellt.

Eine darüber hinausgehende Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt durch die gemeinsam Verantwortlichen nur durch gesetzliche oder per Gerichtsentscheidung veranlasste Verpflichtungen, oder eine Weitergabe der Daten ist notwendig, um rechtliche Ansprüche geltend machen zu können.

3.4. Weitergabe der Daten an Drittländer

Die erhobenen Daten werden nicht vom Verantwortlichen, sondern nach Notwendigkeit vom Fach- oder Dachverband auf Anfrage der zuständigen Welt- bzw. Kontinentalverbände weitergegeben. Die einzelnen Empfänger sind dafür verantwortlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, um die Datenschutzrechte jedes einzelnen Funktionärs zu gewährleisten.

3.5. Newsletter

Die gemeinsamen Verantwortlichen nutzen die erhobenen Daten auch dazu, den Funktionär über sportbetriebsrelevante Themen per Newsletter oder email zu informieren.

Zudem kann der Funktionär bei der Anmeldung seine Einwilligung erteilen, dass die gemeinsam Verantwortlichen die Daten auch für eigene Marketingzwecke nutzen. Der Funktionär wird dann in Form von Newslettern über Aktionen der gemeinsamen Verantwortlichen selbst oder von deren Werbepartnern informiert. Die Einwilligung zum Erhalt von Newslettern zu Werbezwecken kann jederzeit widerrufen werden!

3.6. Speicherdauer der erhobenen Daten

Die erhobenen Daten von Funktionären, die für den Sportbetrieb von Relevanz sind, werden unbefristet verarbeitet. Für die Zeit in der der Funktionär im wettkampfmäßigen Sport in Österreich aktiv ist, ist eine Löschung schon aufgrund der notwendigen Bereitstellung der Daten zur Vertragserfüllung, Mitgliederverwaltung und Führung des Trainings- und Wettkampfbetriebes nicht möglich. Auch über die Periode als aktiver Funktionär hinausgehend ist es notwendig, Daten wie den Namen, das Geburtsdatum udgl. aufzubewahren, zumal für es für die Vereins- und Verbandschroniken (Ehrungen wegen besonderer Verdienste usw.) wesentlich ist, wer, wann welche sportbetriebsrelevante Funktion zu einer bestimmten Zeit in einem Verein oder einem Verband innehatte. Darin liegt ein öffentliches – wenn auch fallweise „nur“ regionales – Archivierungsinteresse.

Die sportbetriebsrelevanten Daten des Funktionärs bleiben daher wegen dem berechtigten vereinsinternen Interesse der Verantwortlichen als Organisatoren des Trainings- und Wettkampfbetriebs sowie aus historischen und statistischen Gründen weiter intern archiviert bzw. öffentlich zugänglich

Die nicht sportbetriebsrelevanten Daten des Funktionärs werden nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

3.7. Rechte eines Funktionärs

Jeder Funktionär hat ein Recht auf Auskunft über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten. Zudem kann er die Berichtigung seiner Daten (z.B. bei einer Namens- oder Adressänderung), die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten verlangen. Er kann der Verarbeitung seiner Daten widersprechen und hat ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Hinsichtlich derjenigen Daten, die alleine aufgrund der Einwilligung des Funktionärs verarbeitet werden, kann der Funktionär jederzeit seine Einwilligung widerrufen.

Der Funktionär hat seine Rechte per Schreiben an das KSV Nachwuchsmodell Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann-Brandl-Gasse 23, per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt auf der homepage www.nachwuchsmodell.at unter Organisation/Datenschutz geltend zu machen.

Sollte der Funktionär der Meinung sein, dass seine oben erwähnten Rechte von den gemeinsam Verantwortlichen verletzt werden, steht diesem ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde, Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien zu.

  1. User Newsletter, Homepage undSocialMedia

4.1. Zweck der Datenerhebung

Neben der reinen Informationsbeschaffung über unsere Homepage haben User die Möglichkeit sich für den Newsletterversand zu registrieren. Jedenfalls werden Name, und E-Mail-Adresse verarbeitet. Die User nutzen von den gemeinsam Verantwortlichen gratis oder zur Verfügung gestellte Dienste im Zusammenhang mit dem Sportbetrieb. So werden User beispielsweise per E-Mail oder SMS über Ergebnisse informiert.

Die erhobenen Daten dienen der Verwaltung der User und des von ihnen abonnierten Newsletters.

Wir dürfen kurz näher erläutern, warum die erhobenen Daten für die Erfüllung des Zwecks erhoben werden:

Der Vor- bzw. Nachname sind erforderlich, um die Person zum einen zu identifizieren. Die E-Mail-Adresse ist notwendig um dem User die von ihm individuell gewählten Dienste auch tatsächlich zur Verfügung stellen zu können.

4.2. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung

Die gemeinsam Verantwortlichen sind berechtigt, die erhobenen personenbezogenen Daten zu verarbeiten, zumal bei der Registrierung die Einwilligung zu der Datenverarbeitung erteilt wurde. Diese Einwilligung kann vom User jederzeit widerrufen werden!

Die Berechtigung der gemeinsam Verantwortlichen zur Datenverarbeitung ergibt sich zudem aus der Erfüllung eines Vertrages. Durch die Anmeldung wird ein Vertrag mit Rechten und Pflichten eingegangen. Um den vertraglichen Verpflichtungen nachkommend zu können, haben die gemeinsam Verantwortlichen für die Dauer der Nutzung der Dienste durch den User das Recht, seine Daten zu verarbeiten.

4.3. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden – mit der Ausnahme von Dienstleistern – von den gemeinsam Verantwortlichen nicht weitergegeben.

4.4. Newsletter

Die gemeinsamen Verantwortlichen nutzen die erhobenen Daten dazu, die User über sportbetriebsrelevante Themen per Newsletter zu informieren.

Zudem können die User bei der Anmeldung ihre Einwilligung erteilen, dass die gemeinsam Verantwortlichen die Daten auch für eigene Marketingzwecke nutzen. Die User werden dann in Form von Newslettern über Aktionen der gemeinsamen Verantwortlichen oder von deren Werbepartnern informiert. Die Einwilligung zum Erhalt von Newslettern zu Werbezwecken kann jederzeit widerrufen werden!

4.5. homepage

Auf unseren Websites wird google analytics eingesetzt, um die Nutzung der homepage hinsichtlich Seitenaufgriffen, Verweildauer usw. zu analysieren.

4.5.1. google analytics

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, Contract Administration Department Google Ireland Ltd Gordon House Barrow Street Dublin 4 Irland. Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Sie können dies verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden. Wir haben mit dem Anbieter einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend (z.B. durch Löschung der letzten 8 Bit)pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich. Die Beziehung zum Webanalyseanbieter basiert auf Standardvertragsklauseln/einem Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Komission (z.B. im Fall der USA: „Privacy Shield“). Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder f (berechtigtes Interesse) der DSGVO. Die Nutzerdaten werden für die Dauer von 6 Monaten aufbewahrt.

4.6. Social Media

Aktuell sind keine Social Media Plattformen in Verwendung.

4.7. Speicherdauer der erhobenen Daten

Die personenbezogenen Daten von Usern werden nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.   

4.8. Rechte eines Users

Jeder User hat ein Recht auf Auskunft über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten. Zudem kann er die Berichtigung seiner Daten (z.B. bei einer Namens- oder Adressänderung), die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten verlangen. Er kann der Verarbeitung seiner Daten widersprechen und hat ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Hinsichtlich derjenigen Daten, die alleine aufgrund der Einwilligung des Users verarbeitet werden, kann der User jederzeit seine Einwilligung widerrufen.

Der User hat seine Rechte per Schreiben an das KSV Nachwuchsmodell Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann-Brandl-Gasse 23, per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt auf der homepage www.nachwuchsmodell.at unter Organisation/Datenschutz geltend zu machen.

Sollte der User der Meinung sein, dass seine oben erwähnten Rechte von den gemeinsam Verantwortlichen verletzt werden, steht diesem ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde, Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien zu.

 

WIDERUF / LÖSCHUNGS-/ AUSKUNFTSBEGEHREN
Hiermit beantrage ich die Auskunft / Löschung der vom Nachwuchsmodell Kapfenberg von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten. Diesem Begehren ist binnen 4 Wochen nachzukommen.
Bitte hier Ihren Vornamen eintragen
Bitte hier Ihren Nachnamen eintragen
Vereinsname
Please enter your email!
WIDERUF / LÖSCHUNGS-/ AUSKUNFTSBEGEHREN
Schreiben Sie uns Ihren WIDERUF / LÖSCHUNGS-/ AUSKUNFTSBEGEHREN