Erstsichtung AKA Fußball 2022

Die Teamsportakademie sichtet wieder neue Talente der Jahrgänge 2008/2009. Am 3. Dezember 2022 findet im Franz-Fekete-Stadion in Kapfenberg die Erstsichtung für das nächste Schuljahr 2023/24 statt!

Die Anmeldung zur Sichtung ist über das online-Anmeldeformular auf der Homepage der Teamsportakademie möglich. Interessierte Talente werden dann automatisch zur Sichtung eingeladen. Wir bitten daher um besondere Achtsamkeit auf die Eingabe korrekter Daten!

Spieler die die Erstsichtung positiv absolviert haben, werden dann entweder zu einer Zwischensichtung im Jänner 2023 oder direkt zur Endsichtung am 17. Februar 2023 eingeladen.

>>> hier gehts zur Anmeldung

weitere Informationen:

> Schule
Administrator Mag. Roland Korntheuer
e: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
m: +43 6642107145

> AKA Fußball
AKA-Leiter Harald Letnik
e: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
m: +43 676886767526

nwk20181025 fbsichtung

U9 Dritter beim Juniors Cup in Hartberg

Am Sonntag 25.9.22 fand in Hartberg der top besetzte Juniors Cup der U9 mit 18 Mannschaften statt. Die jungen KSV-Nachwuchsmodelltalente konnten dabei namhafte Gegner wie Rapid und Austria Wien, GAK, Vienna, SKN St. Pölten etc. hinter sich lassen und sicherten sich den dritten Rang!


Spieler NWM Kapfenberg KSV U9 hinten v.l.: Betreuer Christian Kandlbauer, Tobias Brunner, Levi Kandlbauer, Samin Masovic, Filip Gruber, Ricardo Batarilo, Nico Repolusk, Trainer Markus Brunner / vorne v.l.: Luca Wassermann, Fabian Pichler, Lukas Stan

In ihrer 9er-Vorrundengruppe trafen die kleinen Falken u.a. auf SKN St. Pölten, FC Vienna, TSV Hartberg, Austria Wien und den späteren Turniersieger MTK Budapest. Nach 5 Siegen, 2 Remis (Vienna, Austria) und einer 0:1 Niederlage (Budapest) und dem damit verbundenen 3. Platz standen die Kapfenberger im Viertelfinale der 8 besten Teams (die Plätze 5-9 der beiden Vorrundengruppen schieden aus dem Turnier aus).

Im Viertelfinale konnte sich die Mannschaft nochmals steigern und besiegte die favorisierten Altersgenossen des SK Rapid Wien mit einer sensationellen Mannschaftsleistung glatt mit 3:0!

Im folgenden Halbfinale verpassten die Kapfenberger in einem spielerisch hochwertigen Match gegen die Juniors Hartberg leider mit einer 0:2 Niederlage knapp den Finaleinzug.

Somit mussten sich die von Markus Brunner und Christian Kandlbauer betreuten Kids mit dem Spiel um Platz 3 gegen den FAC begnügen. In diesem waren die Jungfalken trotz knapp 120 Spielminuten in den Beinen klar überlegen und sicherten sich den Stockerlplatz.

Das Finale zwischen Hartberg und MTK Budapest ging mit einem klaren 5:0 an die Ungarn.

Turnierendergebnis


Bericht: Markus Brunner
Bildquelle: Markus Brunner

U8 holt 4. Platz beim Champions Trophy World Final

Am 25. und 26. Juni fand in Niederösterreich (Trumau und Vösendorf) das World Final der U8 Champions Trophy mit Spitzenteams aus ganz Europa statt. Die U8 des KSV Nachwuchsmodells konnte sich am Ausscheidungstag für die Endrunde der besten 16 Teams qualifizieren und spielte sich daraufhin bis ins Halbfinale!

Nach einem dritten Platz in der Vorrunde am Samstag in Trumau u.a. gegen Partizan Belgrad wuchsen die jungen Falken betreut von Slobodan Stojcevic und Markus Brunner am Sonntag über sich hinaus.

Im Achtelfinale wartete mit dem slowakischen Topklub SK Slovan Bratislava die erste Hürde. Die Kapfenberger meisterten die Aufgabe bravourös und siegten knapp aber verdient mit 1:0
Im Viertelfinale bekamen es die kleinen Falken mit dem Top-Nachwuchs von Austria Wien zu tun. Trotz starkem Druck gelang es den Kapfenbergern ihr Spiel durchzuziehen und die Violetten mit 1:0 in die Schranken zu weisen.
Im Halbfinale gegen den FAC aus Wien war dann leider das Glück nicht auf Falkenseite und der Traum vom Finaleinzug gegen Juventus Turin platzte nach 1:0 Führung und einem unnötigen bitteren Ausgleichstreffer zum 1:1 kurz vor Schluss durch einen Strafstoß. Im folgenden Penaltyschießen hatten die Falken leider das Nachsehen.
Im Spiel um Platz 3 war dann ob der Enttäuschung über die Halbfinalniederlage etwas die Luft draußen und Gegner aus Novi Sad aus Serbien behielt mit 5:1 die Oberhand, während Juve mit einem klaren 4:0 über den FAC das Turnier für sich entschied.



Kader, oben v.l.: Trainer Markus Brunner, Sebastian Marceta, Tobias Brunner, Ricardo Batarilo, Fabian Pichler, Nico Repolusk, Trainer Slobodan Stojcevic
unten v.l.: Filip Gruber, Luca Wassermann, Levi Kandlbauer, Leon Milicevic, Leo Stojcevic

Gratulation allen U8-Kids und den Trainern zu dieser außergewöhnlichen Leistung!

Bericht: Markus Brunner
Bildquelle: Markus Brunner